Aktive Bitcoin-Adressen erreichen Niveau ab 2017 Bullenmarkt

Aktive Bitcoin-Adressen erreichen Niveau ab 2017 Bullenmarkt

Bitcoin schneidet besser ab als die fünf größten Banken 1000×570 1 – Aktive Bitcoin-Adressen erreichen ab 2017 ein hohes Niveau

Krypto-Gemeinschaft bei Bitcoin Code

Es bleiben noch zwei Tage und 18 Stunden, bis die lang erwartete Halbierung von Bitcoin stattfindet. Die Krypto-Gemeinschaft bei Bitcoin Billionaire könnte nicht enthusiastischer darüber sein, und alle möglichen mehr oder weniger optimistischen Vorhersagen über den Preis von Bitcoin tauchen im Krypto-Raum auf.

Zum Zeitpunkt der Abfassung dieses Artikels schreibt Bitcoin rote Zahlen, und der Preis der wichtigsten Münze liegt derzeit bei 9.810,58 US-Dollar.

Die Aktivitäten von Bitcoin sind auf dem Vormarsch

Die Halbierung steht vor der Tür, und die Aktivitäten von Bitcoin nehmen in diesen Tagen zu.

Neue Daten von der Kryptoanalyse-Plattform Glassnode zeigen, dass die Zahl der aktiven Bitcoin-Adressen auf einem Niveau liegt, das seit dem parabolischen Bull Run von 2017 nicht mehr beobachtet wurde.

Dies deutet darauf hin, dass nicht nur die Aktivität, sondern auch die Annahme von BTC massiv zugenommen hat.

Nach den jüngsten Berichten der Online-Publikation Daily Hodl sagte Glassnode, dass die Zunahme der Aktivität in der Kette „von einem Trio neuer Investoren, langfristiger Inhaber und vermögender Wale“ herrührt.

Mehr noch, Glassnode sagt, dass sein Holder-Net-Indikator (ein Indikator, der verfolgt, wie viele Investoren sich langfristig halten) immer noch im positiven Bereich liegt.

Händler halten und akkumulieren

Dies deutet darauf hin, dass die Händler durchhalten und sich weiter anhäufen, wobei die Halbierung gleich um die Ecke ist.

„Hodlers anhaltende Akkumulation selbst bei diesen Preisniveaus lässt auf Vertrauen in die kurz- und langfristige Zukunft schließen, das wahrscheinlich durch die bevorstehende Halbierung angespornt wird, die historisch gesehen tendenziell zu höheren Preisen führt“, so die Berichte aus Glassnode.

Die Notizen gehen weiter und zeigen, dass „diese Akkumulation teilweise auch durch die zunehmende Annahme von Bitcoin Billionaire als sicherer Hafen auf unsicheren Finanzmärkten erklärt werden kann“.

Das Interesse an Bitcoin nimmt weiterhin zu, und das digitale Gold wird in diesen Tagen inmitten der globalen Krise immer noch als Flucht in die Sicherheit angesehen.


Ethereum 2.0 auf dem richtigen Weg, da die Zahl der Hodler zunimmt

Das Ethereum-Netzwerk erfährt in Erwartung von Ethereum 2.0 einen hohen Zuwachs an potentiellen ETH-Validierern, eine Entwicklung, die den typischen PoW-Algorithmus von Blockketten bei Bitcoin Profit wie Litecoin zugunsten von PoS aufgibt und einen neuen Konsensmechanismus bietet, der die Komplexität des Netzwerks reduziert und damit schnellere und billigere Transaktionen ermöglicht.

Blockketten bei Bitcoin Profit wie Litecoin

Gemäss Glassnode gibt es derzeit 116’426 Adressen mit 32 ETH oder mehr, was einer Steigerung von mindestens 14% im bisherigen Jahresverlauf entspricht und damit die Anzahl der potentiellen ETH 2.0-Validierer ausmacht.

Wie viele potentielle ETH 2.0-Validatoren gibt es?

Gegenwärtig gibt es 116.351 #Ethereum-Adressen mit 32 $ETH oder mehr, was einer Zunahme von fast 14% innerhalb des letzten Jahres entspricht.

Der Betrag von 32 ETH ist keine neue Entscheidung. Vitalik Buterin, Mitbegründer von Ethereum, sagte bereits 2018, dass Nutzer mit einem Mindestbestand von 32 ETH (16.000 Dollar stehen hinter ihnen) belohnt werden, sobald Ethereum zum PoS wechselt.

Ja, 32 ETH ist das Einsatzminimum im Sharding-Vorschlag.
– vitalik.eth (@VitalikButerin) 2. Juni 2018

Ein so großer Betrag mag für einen typischen Nutzer wie eine sehr hohe Beteiligung erscheinen, aber man könnte sich an Pools von Besitzern kleiner Brieftaschen beteiligen, um solche Belohnungen zu erhalten, so wie es in PoW-Blockketten Pools von Investoren mit geringer Bergbaukraft gibt.

Die ETH bewegt sich in einem Aufwärtstrend um das Preisniveau von $195, der den ganzen April über nicht gestoppt hat, als Folge des bevorstehenden ETH 2.0-Ereignisses, das in den nächsten Tagen des zweiten Quartals dieses Jahres erwartet wird.

Dieser Preisanstieg ist bei Ethereum etwas höher als bei Bitcoin, obwohl die Halbierung kurz bevor steht. Dieses Ereignis ist wohl das am meisten erwartete in der Kryptoversion laut Bitcoin Profit und wird sogar zu einem Trend in der Google-Suche.

Viele Investoren wetten auf die Zukunft von Ethereum 2.0, indem sie ETH akkumulieren, um die Einsätze zu erhalten, sobald der Übergang abgeschlossen ist, ein Ergebnis, das einen starken Anstieg ihrer Preise mit sich bringen wird, und wer weiß, ob dies am Ende den nächsten Ethereum-Bullrun verursachen könnte.

Zum Zeitpunkt des Verfassens dieses Artikels ist der Preis von Ethereum (ETH) gegenüber dem gestrigen Schlusskurs von 189,24 Dollar um 3,74% gestiegen, was bedeutet, dass der Widerstand von 190 Dollar gebrochen werden konnte. Einige technische Analysten sind der Ansicht, dass er bis zum nächsten Widerstand von $ 200 wahrscheinlich wieder steigen wird und bald sogar $ 250 erreichen könnte.

Es ist nicht klar, ob dies der zinsbullische Moment sein wird, auf den die Ethereum-Gemeinschaft gewartet hat, aber genau wie bei der Halbierung von Bitcoin sieht das Jahr 2020 für die Ethereum-Gemeinschaft interessant aus.


Which Top5 Companies Control Bitcoin Industry?

Bitcoin is based on blockchain technology and a decentralised account book in which all transactions are recorded and booked. In order to keep the blockchain running, miners are digging for the digital currency around the globe. Remuneration for mining has led to a worldwide run on increasingly efficient equipment for mining Bitcoin.

Even though many think that Bitcoin startups such as Coinbase, Blockchain or BitPay are the most important companies in the Bitcoin industry, in reality they are companies that are active in the Bitcoin mining industry.

This could ruin Bitcoin

The miners form the backbone of Bitcoin because they provide a secure and decentralized network. The decentralization of the Bitcoin industry offers many benefits, but also carries some risks: If, for example, the top 3 companies in the mining industry were to merge now, they would have control over 51% of the network and could overwrite the blockchain.

Some miners own their own mining equipment and mine alone, while others join a mining pool and mine together, accelerating the resolution of the complex Bitcoin formula. There are some top dogs among the mining companies.

According to Business Insider magazine and Blocktrail, the 5 largest companies are the following

AntPool – Bitmain was founded in the first quarter of 2013 with Jihan Wu as CEO. The company prides itself on owning 56% of the world’s Bitcoin miners. Bitmain claims 17.82% of the hash rate (computing power).
DiscusFish/P2Pool – officially known as F2Pool, the Chinese mining company has also earned the nickname DiscusFish due to its logo. The company is managed by Wang Chun and Mao Shihang. A company spokesman told the business insider that F2Pool does not own its own mining hardware; 100% of the hash rate comes from the users of the pool. With a hash rate share of 16.49%, the company ranks 2nd.
BitFury – BitFury is the most heavily funded Bitcoin mining hardware company. In July 2015, the company received $20 million. This was already the third financing round. In total, BitFury has already attracted $60 million in venture capital. BitFury controls 16.4% of the total computing power.
BTC China Pool – BTC China Pool is a newcomer to the scene. The company was launched at the end of 2014. Under the direction of Bobby Lee, the company reached fourth place with a share of 13.74%.
BW Pool – BW Pool is another Chinese mining pool. In the English speaking world, BW Pool is virtually unknown, although the company already claims 7.68%.

top mining pools
Source: https://www.blocktrail.com/BTC These are the top 5 companies in the Bitcoin mining industry.
These are the top 5 companies in the Bitcoin mining industry. Although there are some companies that have also started a run to the top, these companies still claim a total share of 72.13% for themselves. Fortunately, all participants are trying to maintain a decentralized network and not exceed the 51% mark.